Offenburg

Revitalisierung von
24 Sumpfeichen

Offenburg

Revitalisierung von
24 Sumpfeichen

Technische Betriebe Offenburg (TBO)

Revitalisierungs maßnahmen an 24 Sumpfeichen (Quercus palustris)
mit der Berliner Sanierungsmethode.

In 2021 startet ein Revitalisierungsprojekt am Freizeitbad in Offenburg. Die Technischen Betrieb Offenburg (TBO), zuständig für alle baumpflegerische Maßnahmen im Stadtgebiet, meldete nach den 3 Trocken-Sommern 2018, 2019 und 2020 einen in der Wüchsigkeit stagnierenden und der Blattfarbe stark chlorotischen Pflanzenzustand.

Eine Eingehende Standortanalye mit Grabungen Wurzelraum ergab keine nennenswerten Problemstellungen im Untergrund, so dass aufwendige und meist auch kostspielige Standortoptimierungen vermieden werden können. Für eine erfolgreiche Revitalisierung wird sich der Fokus auf die berwerten Phasen Stabilisation, Wuchsgenerierung und Entwöhnung konzentrieren. In den jeweiligen Phasen werden differenzierte gärtnerisch baumpflegerische Maßnahmen unterstützt durch eine technisch analytische Betreung mit ARBOR smart city für ein optimales Ergebnis sorgen. Je nach Wuchsbeeinträchtigung ist mit einem Behandlungszeitraum von 3-4 Vegetationszeiten zu rechnen.

Aus vergelichbaren Projekten und einer erfolgreicher Revitaliseirung von Sumpfeichen im Berliner Regierungsviertel und auf dem LAGS Remsparkgelände 2014 in Schwäbisch Gmünd, sehen wir in Offenburg mit Hilfe einer intensivierten Pflege ebenfalls die Möglichkeit den Zustand der Palustris erneut in eine artypische Entwicklung zu drehen.

Ziel sollte es jedoch immer sein die Bäume am optimalen Minimum von baumpflegerischer Zuwendung zun halten.